21.04.2019 Sonntag  Beginn Wasserrettungsdienst

Ausbildungsfahrt

Schleppauftrag

Die Wasserretter am Müggelsee sind wieder an den Wochenenden im Einsatz

Die DLRG Wasserrettungsstation Friedrichshagen am Müggelsee hat am Osterwochenende mit dem Wasserrettungsdienst begonnen. Die beiden Rettungsboote "Pelikan 61" und "Pelikan 62" sind nach der Überholung auf der Werft ins Wasser gelassen worden und bereit für den Einsatz. Um optimal auf den Wasserrettungsdienst an den Wochenende vorbereitet zu sein, wurden die Abläufe auf dem Rettungsboot im Rahmen einer längeren Kontrollfahrt auf dem Müggelsee und der Spree geübt. Auch die angehenden Bootsführer konnten dabei ihre Kenntnisse aus der Theorie im Winter in der Praxis üben.

Bereits am ersten Dienstwochenende, welches von Karfreitag bis Ostermontag dauerte, gab es einige Einsätze zu bewältigen. Mehrere gekentere Segelboote, ein Schleppauftrag eines havarierten Motorbootes und die Absicherung eines Fahrgastschiffs mit Motorschaden sorgten für Arbeit bei den ehrenamtlichen Einsatzkräften.

Die Wasserrettungsstation Friedrichshagen wird von der DLRG Berlin Mitte betreut und unterhalten. Die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer, Bootsführer, Taucher und Sanitäter kommen aus den DLRG Bezirken Mitte, Treptow-Köpenick und Lichtenberg. Neben der Station Friedrichshagen unterhält die DLRG 26 weitere Wasserrettungsstationen in Berlin und arbeitet am und auf dem Wasser eng mit dem Arbeiter-Samariter-Bund, der Wasserwacht, Feuerwehr und Polizei zusammen.

Fotos: DLRG Berlin Mitte

Kategorie(n)
Wasserrettungsdienst

Von: Anton Schubert

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Anton Schubert:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden